19.02.2015 Zum 20. Mal: Die SICHERHEIT feiert Geburtstag

Die SICHERHEIT 2015 in Zürich ist lanciert. Vom 10. bis 13. November 2015 wird sie wieder zum wichtigsten und massgebendsten Treffpunkt der Schweizer Sicherheitsbranche – in diesem Jahr bereits zum 20. Mal.

Beherzt, vorausschauend und umsichtig präsentierten sich in Zürich im Jahre 1976 – anlässlich der ersten Schweizer Fachmesse für Sicherheit – eine überschaubare Anzahl von Ausstellern einem höchst interessierten Fachpublikum. 19 Ausgaben und beinahe 40 Jahre später hat sich die SICHERHEIT zum wichtigsten Treffpunkt der Branche entwickelt. An der letzten SICHERHEIT im Jahr 2013 stellten 224 Unternehmen aus und es kamen rund 10‘000 Besucher – davon 90 Prozent Fachpublikum aus der Branche und mit hoher Entscheidungskompetenz.
Unverändert über die ganze Zeit blieben einzig die Attribute, mit denen sich die Messe und damit die Aussteller heute noch auszeichnen: Denn nur dank den beherzten Auftritten, den vorausschauenden Produkten und Dienstleistungen sowie umsichtiger Planungen ist die SICHERHEIT das geworden, was sie heute ist: Die massgebendste und umfassendste Leistungsschau der Schweizer Sicherheitsbranche.

Die Jubiläums-Messe
Bei ihrer 20. Auflage vom 10. bis 13. November 2015 wird die SICHERHEIT wieder verschiedene Premieren, bahnbrechende Erfindungen sowie neue Trends und Entwicklungen vorstellen. „Die Sicherheitsbranche muss immer schneller auf technologische Fortschritte und veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen reagieren können“, sagt Messeleiter Heinz Salzgeber. „Die Herausforderungen werden komplexer, das Informationsbedürfnis wächst und die Branche wird dynamischer. Deshalb haben wir stets darauf geachtet, sowohl Bestehendes zu pflegen, als auch neue Elemente und zukunftsorientierte Themen einfliessen zu lassen. Das wird auch an der 20. Jubiläumsausgabe so sein.“


Bewährter Fachkongress
Ein zentraler und bewährter Bestandteil der SICHERHEIT 2015 wird wieder der SICHERHEITS-Fachkongress sein. Durchschnittlich kommen mehr als 1000 Teilnehmer. Hochkarätige Referenten bieten durch einen guten Mix aus theoretischen Grundlagen und praktischen Umsetzungsbeispielen einen hohen Nutzen für die tägliche Anwendung. Die Gliederung in Halbtagesmodule erlaubt den Besuch der Messe und des Kongresses am selben Tag und bietet ein breites Themenspektrum. Für die Konzeption und Organisation des Fachkongresses zeichnet die SAVE AG – ein Unternehmen der galledia-Gruppe - verantwortlich. Das ausführliche Programm erscheint im Juni 2015 und wird ebenso laufend unter www.save.ch aktualisiert.

Sonderschau zu Naturgefahren
Unternehmen und Sicherheitsbeauftragte sind heute gefordert, auch die Gefahren aus der Natur in die Planung und Bewirtschaftung ihrer Liegenschaften und Infrastrukturen einzubeziehen. Das fordert neben den Unternehmen die Behörden, Versicherungen, Interventionskräfte ebenso wie jeden einzelnen Beteiligten. Wie schon während der letzten Messe wird auch im Jubiläumsjahr die Sonderschau „Risikomanagement von Naturgefahren“ diese Akteure vernetzen, Fachwissen und Erfahrungswerte vermitteln und zu aktuellen Themen aus der Praxis informieren. Im offenen Forum werden Gefahrenexperten zu den unterschiedlichsten Aspekten dieses Bereichs Stellung nehmen. Ergänzend dazu werden auf der angrenzenden Ausstellungsfläche namhafte Firmen sich und ihre Produkte präsentieren. Bereits heute darf die Sonderschau auf die Unterstützung der branchenwichtigsten Verbände zählen. Die Planung und Umsetzung der Sonderschau liegt auch im 2015 wieder bei der Firma Egli Engineering AG.

Bewährte Unterstützung aus der Branche
Verschiedene Verbände und Organisationen anerkennen den SICHERHEITS-Fachkongress als Fortbildungseinheit. Auch die Fachmesse geniesst die Unterstützung der wichtigsten Fachverbände und Branchenleader: Der SES (Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen), VSSB (Verband Schweizerischer Schloss- und Beschlägefabrikanten), swiss safety (Verband Schweizer PSA-Anbieter) sowie die SSI (Schweizerische Vereinigung unabhängiger Sicherheitsingenieure und –berater) tragen und unterstützten die SICHERHEIT 2015.

Laufend aktualisierte Informationen zur SICHERHEIT 2015 und zur Sonderschau sind auf www.sicherheit-messe.ch zu finden.

 

Kontakt für weitere Informationen zur Messe SICHERHEIT:
Exhibit & More AG, Postfach 185, 8117 Fällanden/Zürich
Heinz Salzgeber, Messeleiter und Lea Maurer, Kommunikationsverantwortliche
Telefon +41 (0)44 806 33 99, Fax: +41 (0)44 806 33 43
E-Mail: info@sicherheit-messe.ch, Web: www.sicherheit-messe.ch

Kontakt für weitere Informationen zum Fachkongress:
SAVE AG, Markus Good, Tittwiesenstrasse 61, 7000 Chur
Telefon: +41 (0)43 819 16 40, Fax: +41 (0)43 819 16 50
E-Mail: info@save.ch, Web: www.save.ch

Kontakt für weitere Informationen zur Sonderschau:
Egli Engineering AG, Thomas Egli, Bogenstrasse 14, 9000 St. Gallen
Telefon: +41 (0)71 274 09 09, Fax: +41 (0)71 274 09 08
E-Mail: info@naturgefahr.ch, Web: www.naturgefahr.ch






30.10.2018:
IFAS als gefragte Drehscheibe der Gesundheitsbranche bestätigt

16.10.2018:
Die perfekte Kombination

04.09.2018:
Industry+ bringt dem Messe-Duo PRODEX und SWISSTECH das entscheidende Plus!


06.11.2018:
Das IFAS Team sagt Merci!

11.09.2018:
Sommerfest 2018

04.09.2018:
Das sind die Gewinner des WM-Tippspiels


14.-17. Mai 2019
PRODEX 2019
Schweizer Fachmesse für Werkzeugmaschinen,
Werkzeuge und Fertigungsmesstechnik

14. - 17. Mai 2019
SWISSTECH 2019
Internationale Fachmesse für Werkstoffe, Komponenten und Systembau

10. - 13. September 2019
SICHERHEIT 2019
Die Schweizer Fachmesse

20. - 23. Oktober 2020
IFAS 2020
Fachmesse für den Gesundheitsmarkt

November 2020
SECURITE LAUSANNE 2020